Schlanke Beine in 4 Wochen – ist das möglich?

Bauch, Beine, Po: Die Dreifaltigkeit einer perfekten Bikini-Figur und zu Beginn eines jeden Sommers Gegenstand unzähliger Hilfegesuche und Ratgeber, die oft unterschiedlicher kaum sein könnten. Dabei möchten Sie nur abnehmen. Sie möchten vielleicht im Mai schuften, um Ihre Figur den Sommer über genießen zu können. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie innerhalb von 4 Wochen zu schlanken Beinen gelangen. Allerdings erfahren Sie auch, weshalb es gesünder und langfristig sinnvoller ist, dieses Ziel zugunsten eines vernünftigeren Diätplans aufzugeben. Welchen dieser beiden Vorschläge Sie schließlich annehmen, liegt bei Ihnen.

7000 kcal für jedes Kilo Fett

Einige Fakten zur Mathematik des Abnehmens vorweg: Entscheidend ist allein eine negative Energiebilanz: Wer abnimmt, hat mehr Kalorien verbraucht als zu sich genommen. Fettverbrennungspulse und Trainingsintensitäten sind völlig nebensächlich im Bemühen um einen niedrigen Körperfettanteil, einzig auf die negative Energiebilanz kommt es an.

1 kg Körperfett besitzt etwa 7000 kcal, die durch Sport, eine Ernährungsumstellung oder anderweitig verbrannt werden müssen, um den Körper von eben dieser Menge Fett zu befreien. Was gemeinhin als gute Bikini-Figur bezeichnet wird, erreichen Sie mit einem Körperfettanteil von etwa 20 %. Werte zwischen 21 und 33 % gelten für Frauen als normal, wer am oberen Ende dieser Skala liegt, muss also etwa 10 % des Körpergewichts in Fett loswerden. Das entspricht etwa 4 bis 6 kg oder 30 000 bis 40 000 kcal.

Es gibt keine lokale Fettverbrennung

Es gilt als Mythos, dass mit dem Training einer bestimmten Körperregion das Fett in diesem Bereich gezielt verbrannt werden könne. Wo Fett sich ansetzt und welche Depots leichter als andere wieder abgebaut werden, ist genetisch bedingt und entzieht sich vollständig unserer Kontrolle. Mit Sit-ups kann das Bauchfett ebenso wenig gezielt abtrainiert werden wie mit Radfahren der Schenkelspeck. Das bedeutet: Auch wenn nur ein Viertel des ungeliebten Fetts am Oberschenkel sitzt, muss sehr viel mehr verbrannt werden, bevor schließlich dort eine Veränderung sichtbar wird.

Langfristig gesund oder Strandfigur mit Nebenwirkungen?

Aus alledem folgt nun, dass auf dem Weg von leichtem Übergewicht bis zu schlanken Beinen etwa 30 000 kcal zurückgelassen werden müssen. Auf 4 Wochen verteilt, entspricht das einer Ersparnis von etwa 1100 kcal pro Tag. Eine solche Diät ist nur mit übertrieben intensivem und längst nicht mehr gesundem Ausdauer- und Kraftsport zu bewältigen. Nachdem der Sommer vorüber ist, wird sich außerdem bei diesem hohen Kaloriendefizit der Jo-Jo-Effekt einstellen und Sie werden wieder rasant zunehmen.

Besser ist es, eine gemäßigte, gesunde Diät über mehrere Monate hinweg durchzuführen und unbedingt mit Sport zu kombinieren. Insbesondere Kraftsport erhöht dauerhaft den Energiebedarf und trägt damit zur langfristig schlanken und sportlichen Figur bei. Ausnahmen gibt es selbstverständlich. Wenn Sie durch nichts weiter als 500 g Körperfett von Ihrer Wunschfigur getrennt sind, dann gehen Sie zwei- bis dreimal in der Woche laufen oder ins Fitness-Studio, essen Sie gesund und innerhalb von 4 Wochen werden Sie Ihre Beine wieder lieben können, und zwar bedenkenlos.

Deine Meinung ist uns wichtig

*