Wie nehme ich am besten am Bauch ab?

Figurbewusste stellen sich irgendwann im Laufe ihres Trainingsplans fast immer die Frage: Wie nehme ich am besten am Bauch ab? Der Körper lagert überschüssige Fettzellen vor allem dort ab, wo sie ohnehin schon in größerer Zahl vorhanden sind und gebraucht werden, um die Organe zu schützen, also am empfindlichen Bauch. Deswegen ist es gar nicht so einfach, dort schlank und gut trainiert zu wirken – es sei denn, man trainiert gezielt und achtet regelmäßig auf die Trainingserfolge.

Wie nehme ich am besten am Bauch ab? Mit dem 2-Stufen-Plan!

Ein schlanker Bauch kommt nicht von ungefähr, wenn er es früher mal nicht war. Um überschüssige Pfunde am Bauch loszuwerden, braucht es einen 2-Stufen-Plan, der die beiden wichtigsten Faktoren für einen schlanken Bauch einbezieht. Und zwar:

  • Ernährung
  • Fitness speziell für die Bauchmuskeln

frau mit schönem bauchUnzufriedenheit mit dem Bauch rührt vor allem daher, dass seine Muskeln schwach ausgeprägt sind und dass die Ernährung nicht stimmig ist. Dadurch entstehen die unschönen Fettablagerungen und verschwinden so schnell auch nicht wieder. Es kann sein, dass das allgemeine Fitnesstraining die Bauchmuskeln schon etwas trainiert hat; sie sind aber nicht sichtbar, da zu viel abgelagertes Fett über ihnen liegt. Die beiden Stufen sind glücklicherweise aber leicht zu optimieren – vor allem dann, wenn man bereits mit etwas Fitness und gesunder Ernährung begonnen hat.

Die richtige Ernährung

Die Ernährung für den flachen Bauch unterscheidet sich gar nicht so sehr von der, die für einen allgemein fitten Menschen gut ist. Sie muss vor allem aus natürlichen Bestandteilen zusammengesetzt sein; je weniger Fertigprodukte, desto besser. Wichtig ist aber auch die Zusammensetzung der drei Makronährstoffe Protein, Kohlenhydrate und Fett. Protein sollte de Hauptbestandteil ausmachen und möglichst fettarm sein, Hähnchen oder Pute wären optimal geeignet. Die Kohlenhydrate stammen aus Gemüse, für die Fettzufuhr reichen Produkte wie Vollmilch, Butter oder auch das Öl zum Braten.

Training für den Bauch

Viele Menschen, die mit ihrem Bauch unzufrieden sind, versuchen es erst mit allgemeinem Training, doch das wird nur Kondition bringen. Es ist zwar wichtig, da man die Kondition noch gut gebrauchen kann, aber für einen flachen Bauch wird es eher nicht sorgen. Dafür sind Übungen notwendig, die die Bauchmuskeln gezielt ansprechen.
Während dem Körper dank der Ernährung kein überschüssiges Fett zugeführt wird, sorgt das Bauch-Training dafür, dass sich die Muskeln ausbilden können. Sie haben einen gewissen Grundumsatz, der aus den vorhandenen Fettzellen des Bauchs genährt wird, und so verringert sich nach und nach der Bauchumfang und der Bauch wirkt flach, schön und straff. Teilweise kann man sie sogar zu Hause mit oder ganz ohne Geräte machen und damit aufs Fitnessstudio verzichten, wenn man sich dort nicht wohl fühlt. Zu solchen Übungen gehören:

  • Crunches
  • Bauchpressen am Gerät (Fitnessstudio!)
  • Beinheben

Deine Meinung ist uns wichtig

*